Vorgehensmodelle strukturieren den Prozess der Softwareentwicklung. Durch den Einsatz bewährter Methoden und Techniken wird ein Softwareentwicklungsprojekt in strukturierte Abschnitte unterteilt. Ein Vorgehensmodell macht die Softwareentwicklung planbar, erhöht die Budgetsicherheit und sichert den Projekterfolg. Die Wahl des am besten geeigneten Vorgehensmodells hängt vom Projekt ab:

Klassische Vorgehensmodelle (V-Modell XT)

Projekte, deren Anforderungen sich im Vorfeld vollständig und präzise bestimmen lassen, eignen sich häufig für eine Realisierung nach klassischen Vorgehensmodellen. In der Regel erfolgt die Erstellung eines umfassenden Pflichtenhefts, auf dessen Grundlage die Softwareentwicklung im Rahmen eines Pauschalauftrags realisiert wird. Hierbei setzt Explicatis unter anderem das V-Modell XT erfolgreich ein.

Agile Vorgehensmodelle (Scrum)

Für Projekte, deren Anforderungen sich während der Entwicklung ändern, für die der erforderliche Umfang für einen bestmöglichen Geschäftserfolg im Vorfeld nicht bekannt ist oder die unter besonderem Einbezug von Anwender-Feedback inkrementell (prototypisch) entwickelt werden sollen, sind agile Vorgehensmodelle (z.B. Scrum) geeignet. Die Spezifikation der Software erfolgt fortlaufend während des Entwicklungsprozesses. Der Kunde erhält bereits nach wenigen Wochen erste lauffähige Programmversionen, kann diese testen und über sein Feedback direkt Einfluss auf die weitere Entwicklung nehmen. Explicatis verfügt über umfangreiche Erfahrung mit der Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten nach Scrum.

Mischformen klassischer und agiler Methoden

Neben den aufgeführten Vorgehensmodellen hat sich die Anwendung von Mischformen als sehr erfolgreich erwiesen. So kann es sehr sinnvoll sein, auch bei Softwareentwicklungsprojekten nach klassischer Vorgehensweise agile Methoden und Techniken während der Softwareentwicklung zu verwenden.

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie luettel.org nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weiterlesen …